Turnierhundesport und damit verbundenes Gruppentraining

Hier ist eine Vereinsmitgliedschaft erforderlich.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind, dass der Hund geimpft und versichert ist, dass er ausgewachsen ist und die Grundkommandos (Sitz, Platz, Fuß) beherrscht.
(Alter mindestens 12 Monate bis "geht nicht mehr")

Ein Gesundheitscheck beim Tierarzt wird empfohlen!

Im Turnierhundesport muss der Hund verschiedene Hindernisbahnen bewältigen. Dazu gehören Slalom-Lauf, kleine Hürden, eine Schrägwand, ein Tunnel, ein Laufsteg, ein Fass, eine Treppe ..... eben alles, was der Hund überwinden, unterlaufen und überspringen kann.

Hund und Mensch werden langsam an die Geräte heran geführt und mit der richtigen Handhabung vertraut gemacht.

Bei dieser Sportart werden Mensch und Hund körperlich gefordert, denn das Überwinden der Hindernisse soll möglichst fehlerfrei und so schnell, wie möglich von Statten gehen.

Deshalb ist es wichtig, dass beide körperlich fit sind, um den Anforderungen gewachsen zu sein.

Der Gehorsam wird auch hier weiter trainiert. Meistens wird vor dem Gerätetraining eine Gruppenübung angesetzt, in der die Grundkommandos "Fuß", "Sitz", "Platz", Herankommen und am Platz bleiben intensiv trainiert werden.